FaceTime unterstützt bis zu 32 Personen bei einem Gruppenanruf

FaceTime unterstützt bis zu 32 Personen bei einem Gruppenanruf

Facetime Will Support Up 32 People Group Call

Apples FaceTime unterstützt bis zu 32 Personen bei einem Gruppenanruf, statt nur zwei Personen. FaceTime unterstützt auch Animoji und Filter.



Mit dem Update, das später in diesem Jahr mit iOS 12 erscheint, können Sie auch von einem Gruppenchat in iMessage direkt zu einem FaceTime-Gruppenanruf wechseln. Mitglieder des Gruppenchats können nach Belieben ein- und aussteigen.

Der FaceTime-Anrufbildschirm wurde neu gestaltet, um all diesen Personen gerecht zu werden. Personen, die sprechen, werden in Kacheln auf dem Bildschirm angezeigt. Diese Kacheln werden größer und bewegen sich auf dem Bildschirm, je nachdem, wer spricht.

Unten auf dem Bildschirm sehen Sie die Liste, die alle anderen Teilnehmer des Anrufs enthält. Jeder in der Liste wird in den Hauptbereich des Bildschirms verschoben, wenn er zu sprechen beginnt. Sie können auch auf jemanden in der Liste doppelt tippen, um ihn vorne und in der Mitte auf Ihrem Bildschirm anzuzeigen.

FaceTime unterstützt auch Animoji und Filter. Jeder Teilnehmer des Anrufs kann Animoji überlagern oder Filter auf seine Videostreams im FaceTime-Anruf anwenden.


Anzeige

Mit iOS 12 können Sie jetzt auch benutzerdefinierte Animojis erstellen – ähnlich wie Nintendos Miis. Diese funktionieren auch in FaceTime-Anrufen. Ghost-, Koala-, Tiger- und Dinosaurier-Animojis kommen auch zu iOS 12.

iPhone Safari Alle Tabs schließen

Diese neuen FaceTime-Funktionen funktionieren auf iPhone, iPad und Mac.

WEITER LESEN
  • › Funktionen vs. Formeln in Microsoft Excel: Was ist der Unterschied?
  • › So finden Sie Ihr Spotify Wrapped 2021
  • › Was ist MIL-SPEC Fallschutz?
  • & rsaquo; Cyber ​​Monday 2021: Die besten Tech-Deals
  • › 5 Websites, die jeder Linux-Benutzer mit einem Lesezeichen versehen sollte
  • › Der Computerordner ist 40: Wie Xerox Star den Desktop erstellte
Profilfoto von Chris Hoffman Chris Hoffmann
Chris Hoffman ist Chefredakteur von How-To Geek. Er schreibt über ein Jahrzehnt über Technologie und war zwei Jahre lang Kolumnist bei PCWorld. Chris hat für die New York Times geschrieben, wurde als Technologieexperte von Fernsehsendern wie Miamis NBC 6 interviewt und ließ sich von Nachrichtenagenturen wie der BBC über seine Arbeit berichten. Seit 2011 hat Chris über 2.000 Artikel geschrieben, die fast eine Milliarde Mal gelesen wurden – und das nur hier bei How-To Geek.
Vollständige Biografie lesen